Auf einer Hafenrundfahrt die XXL-Containerschiffe dieser Welt bestaunen!

Wer bei dem Thema „große Schiffe“ an Luxusdampfer wie die Queen Mary 2 denkt, liegt da sicher nicht ganz falsch. Allerdings gehören die Kreuzfahrtschiffe nicht unbedingt zu den größten Schiffen, die man im Hamburger Hafen zu sehen bekommt.

Neben einem modernen Containerschiff oder Bulk Carrier (Massengut wie Kohle, Steine, Erze, Getreide, Futtermittel) sieht die Aida Perla zum Beispiel eher niedlich aus. Mit bis zu 400 Metern Länge sind Containerschiffe die wahren Giganten im Hamburger Hafen.

Containerschiffe zum Anfassen?

Das derzeit größte Containerschiff der Welt ist 400 Meter lang, 61 Meter breit und hat Platz für rund 24.000 Standardcontainer TEU (20-Fuß- Standardcontainer): Die “HMM Hamburg“.

Erstmals besuchte dieser Gigant den Terminal Burchardkai in Waltershof am 01. September 2020. Ihre koreanische Schwester, die „HMM Algeciras“ (mit identischen Maßen) schaut hier in Hamburg seit dem Sommer ebenfalls gelegentlich vorbei.

HMM_containerschiff

HMM Algeciras Foto: Shutterstock

Aber auch andere Containerschiffe dieser Dimension sind auf jeden Fall einen Besuch mit einem unserer Barkassen oder Fahrgastschiffe auf Hafenrundfahrt wert. Zwischen den einzelnen XXL-Pötten besteht häufig nur ein Unterschied von wenigen Metern. Eine Dimension, die wir mit bloßem Auge nicht wahrnehmen. Auch dann nicht, wenn mein Kapitän ganz nahe an einen solchen Koloss heranfährt. So nah, dass unsere Gäste die Schiffe beinah streicheln können ;-)!

Auge in Auge mit einem Containerschiff dieser Dimension komme ich mir immer wie eine Ameise vor. Inzwischen habe ich schon viele davon gesehen, denn das Beste am Hamburger Hafen ist, dass tagesaktuell mit großer Wahrscheinlichkeit diese Schiffe an den Terminals liegen.

Heute z.B.: Die „Munich Maersk“ mit 399 Metern und Platz für 20.568 TEU, die „CMA CGM Antoine de Saunt Exupery“ mit 20.776 TEU oder die „Guayaquil Express“ mit 11.519 TEU von Hapag-Lloyd, die ihren Sitz hier in Hamburg haben.

Containerdimensionen im Vergleich

Das Fassungsvermögen eines einzelnen Containers ist beeindruckend:

In einen 40-Fuß-Container passen etwa 8.000 Paar Turnschuhe. Das sind genug Schuhe, um 22 Jahre lang, täglich ein neues Paar anzuziehen! In einem solchen Container können auch fast 28.000 Liter Bier transportiert werden. Für die Versorgung des Oktoberfestes bräuchte man demnach genau 268 dieser Container.

Wenn also ein Containerschiff heute bis zu 24.000 TEU aufnehmen kann, übersteigt das meine Vorstellung davon, was mit einem einzigen Schiff an Waren transportiert werden kann.

 Die Anfänge der Containerschiffe

Wenn man bedenkt, wie das alles in den 60er Jahren mit den ersten Containerschiffen mit einer Kapazität von 1.200 TEU begann, sehen wir doch eine deutliche Effizienzsteigerung. Damals konnte sich noch niemand die heutigen Dimensionen ausmalen. Das zeigt sich beispielsweise an den gegebenen Infrastrukturen.

In den 1980er Jahren galten Containerschiffe mit der Kapazität von 4.500 TEU als groß und passten erstmals nicht mehr durch den Panamakanal. Den Hamburgern erging es ähnlich, als sie in den 1970er Jahren die Köhlbrandbrücke  erbauten.

Heute steht fest, dass sie abgerissen werden muss. Die Containerriesen fahren sich bereits regelmäßig die Antennen ab. Ob die Schiffe noch länger, breiter oder höher werden, wage ich zu bezweifeln. Aber damals in den 70er Jahren hatte man das auch getan. Heute wissen wir: Alles Quatsch! Irgendwas geht immer noch.

Wir werden das für Euch beobachten. Besser noch: Kommt mit Euren Freunden oder Kollegen zu uns an Bord und überzeugt Euch selbst. Auf der nächsten individuellen Hafenrundfahrt mit Elbe Events.Ahoi

Eure Mareike
CSCL GLOBECMACGM

Kokainfund im Hamburger Hafen

Februar 26th, 2021|Kommentare deaktiviert für Kokainfund im Hamburger Hafen

Was Container so alles beinhalten können Dieser Tage geht eine Meldung über einen Kokainfund durch die Presse, der als Sensation gehandelt wird. In drei Containern fanden die Zollfahnder insgesamt über 16.000 Kilogramm vom weißen Puder. [...]

Ferien in Hamburg

Februar 19th, 2021|Kommentare deaktiviert für Ferien in Hamburg

Draußen mit Kids in den Ferien unterwegs Ab dem 1. März sind wieder Ferien in Hamburg. Mit Blick auf die aktuelle Lage ist es wohl unwahrscheinlich, dass bis dahin bereits wieder vollumfängliche Ferienprogramme möglich sind, [...]

Dockland Hamburg

Februar 12th, 2021|Kommentare deaktiviert für Dockland Hamburg

Dockland: Spektakuläre Aussichten auf den Hamburger Hafen Das Dockland ist ein echter Geheimtipp! Eigentlich bevorzuge ich den Blick auf den Hamburger Hafen ja vom Schiff aus. Da aber Corona bedingt nach wie vor Ebbe ist, [...]

Cap San Diego verlässt Hamburg

Februar 5th, 2021|Kommentare deaktiviert für Cap San Diego verlässt Hamburg

Werftaufenthalt nötig für das Museumsschiff Die Cap San Diego, der weltweit größte fahrtüchtige Museums-Frachter ist eine der unübersehbaren Attraktionen im Hamburger Hafen. Allerdings wird sie uns zeitnah für einige Zeit verlassen, denn die alte Dame [...]

Der Kleine Grasbrook in Hamburg kommt groß raus!

Januar 30th, 2021|Kommentare deaktiviert für Der Kleine Grasbrook in Hamburg kommt groß raus!

Kleiner Grasbrook: Der Stadtteil der Zukunft am Südufer der Elbe Normalerweise rede ich nicht gern über ungelegte Eier. Aber wenn es um den Kleinen Grasbrook, einen neuen Stadtteil im Hamburger Hafengebiet geht, mache ich mal [...]

Die Hamburger Köhlbrandbrücke

Januar 22nd, 2021|Kommentare deaktiviert für Die Hamburger Köhlbrandbrücke

Ein Wahrzeichen und Stadtbild prägendes Kulturdenkmal Die Stadt Hamburg ist einfach umwerfend beeindruckend, was ihre Landschaft an Wahrzeichen und Kulturdenkmälern betrifft. Die Köhlbrandbrücke gehört unumstritten dazu und prägt seit ihrer Fertigstellung im Jahr 1974 das [...]