Corona-Silvester – Was bedeutet das für den Hafen?

In diesen Tagen ist die Diskussion um die Verlängerung des Teil-Lockdowns voll im Gange. Seit gestern berät der Hamburger Senat über die konkreten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Ein für unsere Hafenrundfahrten wichtiger Punkt in der Debatte ist die das Verbot von Silvester-Feuerwerken, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden.

Eines wissen wir leider heute schon genau: An Landungsbrücken und Jungfernstieg ist das Zünden von Böllern definitiv verboten. Unser Bürgermeister Peter Tschentscher ließ dies bereits am Mittwoch verlautbaren.

Keine Feuerwerksfahrten zu Silvester

Damit steht leider auch fest, dass es keine Feuerwerksfahrten auf dem Wasser geben wird. Denn wo kein Feuerwerk stattfinden darf, wollen wir auch keine Feuerwerksfahrten anbieten.

Das wird dann vermutlich das stillste Silvester, dass die Stadt seit langem erlebt. Wir hoffen sehr, dass sich die Lage mit den beschlossenen Maßnahmen für die neue Saison 2021 entspannt. Denn dann holen wir nach, was uns dieses Jahr verwehrt wurde! Dann schippern wir wieder mit zahlreichen Gästen durch den Hamburger Hafen und läuten das Jahr 2022 besonders stimmungsvoll ein.

Bis dato gilt, den Kopf über Wasser halten und sich in Vorfreude üben! Ich bin mir sicher, dass nach diesen Zeiten das Erleben der wieder gewonnenen Freiheiten um so schöner sein wird!

Ahoi
Eure Mareike